Einmal Aue – Karlsbad, bitte

Irgendwann kam diese verrückte Idee, einfach mal ein paar Tage am Stück durch zulaufen. Jeden Tag ein Stück, jeden Tag etwas weiter. Also habe ich mir eine Route rausgesucht: 8 Tage, jeden Tag zwischen 10 und 20 km. Also: Einmal Aue – Karlsbad, bitte. Über das Erzgebirge, durch Wälder, vorbei an Seen und sogar durch ein Industriegebiet (buää), Bis hinunter nach Karlsbad.

Während die ersten drei Tage im Dauerregen lagen, konnten wir uns ab dem vierten Tag über etwas milderes Wetter freuen. Es müssen beim Wandern auch keine 30° C sein, aber Regen auch nicht. Die letzten zwei Tage durften wir uns noch an Sonnenschein erfreuen, welcher auch die tiefen Temperaturen sehr angenehm machte.

Jeden Morgen beim Aufstehen fühlten sich die Beine schwer an, schmerzten und ich dachte, dass ich die heutigen Kilometer so kaum schaffen würde. Aber zu allem Erstaunen verschwand der Schmerz nach den ersten paar Metern wandern und ich konnte fröhlich weitergehen. Frei nach dem Motto: Was rastet, das rostet.

Übernachtungsstationen:

  • Erlabrunn
  • Pernink
  • Lesík
  • Chodov
  • Svatava
  • Horní Slavkov
  • Loket
  • Karlovy Vary

Relive ‘Aue – Karlovy Vary’

Gesamtstrecke: 133010 m
Maximale Höhe: 1043 m
Minimale Höhe: 348 m
Gesamtanstieg: 3634 m
Gesamtzeit: 13:25:23

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

Svatošské skály