50/12 zum Zweiten

Was man einmal machen kann, kann man auch noch ein zweites Mal machen. Gesagt, getan. Diesmal mit wesentlich mehr Höhenmeter als beim ersten Mal, dachte ich schon auf der Anfahrt, dass das heute nichts wird. Intuitiv hat alles dagegen gesprochen, dennoch wollte ich es versuchen. Diesmal mit leichten Trekking Schuhen und einem leichteren Rucksack, was kann da noch schief gehen? Leider so einiges. Das Wetter hat keine Aussicht zugelassen, die man hätte genießen können, weshalb ich mir das hoch klettern zu den Aussichtstürmen auch gleich erspart habe, der Rucksack war die falsche Wahl, da ich das Gewicht mehrheitlich auf den Schultern tragen musste und wenn man im Laub ausrutscht und mit dem Allerwertesten einen Stein trifft, hinterlässt das so seine Spuren. Aber dafür keine neuen Blasen, kein Muskelkater und mit 51,9 km meine bis dahin weiteste Strecke, die ich gewandert bin.
Der Kopf hatte diesmal auch schon wesentlich besser mitgemacht, wobei auch das ohne die passende Musik ganz anders ausgesehen hatte.
Größte Lektion: Auf einer dunkeln, unbeleuchteten Straße mit einer Stirnlampe zu laufen, ist kein Problem, man sollte sie allerdings abnehmen, bevor man in die Stadt zurück kommt, es kann sehr merkwürdige Blick auf sich ziehen.

Relive ‘Ústí nad Labem <-> Litoměřice, CZ’

Gesamtstrecke: 52495 m
Maximale Höhe: 653 m
Minimale Höhe: 136 m
Gesamtanstieg: 1197 m
Total time: 11:48:52

České středohoří

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte akzeptiere die Datenschutzbedingungen.